Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Methoden des Coachings

 

Zu Beginn:

Nehmen wir uns Zeit für ein Kennenlerngespräch. Hier finden wir heraus, welches Thema oder

welche Situation dich gerade beschäftigt

 

Weiter geht's:

mit körperbezogenen Übungen oder Aufgaben. Wir verwenden gegebenenfalls kreative Mittel,

Musikinstrumente, Stifte und Papier, etc.

 

Abschließend:

Wir beenden die Coachingeinheit mit einer kurzen Reflektion

 

 

 

Unterstützung geschieht durch Tanz, Musik, Bewegung, Gestaltung und Entspannungsverfahren, um Ungewohntes zu erproben, neue Seiten kennen zulernen, das Eigene anzunehmen und zu fühlen, was gut tut. Die einzelnen Elemente fließen teilweise ineinander über.

So können Veränderungsprozesse angeregt werden. Wenn Empfindungen keine Worte finden, gibt es möglicherweise

eine Geste, einen Ton, eine Bewegung oder ein Symbol. Diese gilt es, bewusst zu machen, ihnen einen Ausdruck 

und somit eine Bedeutung zu geben.

Es steht uns ein großes Experimentierfeld zur Verfügung. Es entsteht ein Raum, um Erlebnisse, Empfindungen und Wünsche bewusst zu machen und auszudrücken.

 

An wen richtet sich das Coaching?

An Menschen, die...

- bereit und offen sind, neue Wege zu gehen.

- sich neu orientieren, neu entdecken, sich entfalten und stabilisieren wollen.


Unsere Schwerpunkte liegen in der Linderung psychosomatischer Symptomatik, auf Sinnfragen und in der Persönlichkeitsentwicklung.