Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Etwas zerbricht in mir....

Veröffentlicht am 31.03.2019

Wie ist es, wenn etwas in uns zerbricht? Wie fühlt es sich an?

Ich selber habe mich mit etwa Anfang 30 auf den Weg gemacht, wollte heraus finden, warum sich so vieles in meinem Leben nicht richtig anfühlt, warum ich so eine feste und große Mauer um mein Herz errichtet habe. Auf meinem Weg zu mir Selbst fand ich heraus, dass ich mein Trauma bereits in der Kindheit erlebt habe. Zu diesem Zeitpunkt ist etwas in mir zerbrochen, ich nenne es den "inneren Kern". Danach war es für mich überlebens notwendig, mein Leben zu strukturieren, immer alles unter Kontrolle zu haben. In meinem Kopf war der Gedanke, nur wenn ich mich auf mich selbst verlasse, kann mir nichts passieren.

Ich habe verschiedene Herangehensweisen ausprobiert und für mich hat sich die kreative Traumatherapie als die Möglichkeit herausgestellt, um mein Thema anzuschauen, zu beleuchten und es aufzuarbeiten.

So erlebte ich im kreativen Tanz und Gestalten, dass mir meine kindliche Leichtigkeit gefehlt hat, ich sie nicht leben konnte. Ich habe sie liebevoll die "Pipi-Lotta-Energie" getauft. Diese Energie habe ich mir zurückerobert, in einem geschützten Rahmen, mit Menschen, die mich liebevoll begleitet haben. 

Stück für Stück durfte mein zerbrochener innerer Kern heilen, sich neu zusammensetzen. Anteile die mir fehlten, durfte ich im kreativen Ausdruck erleben, fühlen, zulassen. und integrieren.

Heute kann ich diese "Pipi-Lotta-Energie" leben, sie gehört jetzt zu mir! Und was soll ich sagen, es fühlt sich wundervoll an, ganz nach dem Motto von Pipi: "Sei frei, frech, wild und wunderbar!!"

 

Kennst auch du dieses Gefühl, dass etwas in dir zerbrochen ist? Oder, dass dir etwas fehlt? Magst du dich auf die Suche begeben?

Gerne begleite ich dich auf deinem Weg, stehe dir mit meinen Erfahrung und mit meinem empathischen Wesen zur Seite!

 

Herzliche Grüße

Manuela